Projekte

Interessante Praxis

Diese Karte gibt eine Orientierung, über Projekte und Formate verschiedener Einrichtungen der außerschulischen Bildung, die mehrere Merkmale einer guten pädagogischen Arbeit mit Zeitzeugen erfüllen. Folgende Kriterien wurden dafür im Rahmen des Projekts “Arbeit mit Zeitzeugen in der außerschulischen Bildung” vom Bildungswerk der Humanistischen Union NRW und Zeitpfeil e.V. erarbeitet:

  • Differenzierte Ansprache; Zielgruppenarbeit
  • Themenoriginalität/ungewöhnliche ZeitzeugInnen
  • Teilnehmerorientierung
  • methodenreiches Arrangement/innovative Mediennutzung
  • quellenkritischer Zugang
  • Einbettung in forschend-entdeckendes Lernen
  • umfassende Interviewvorbereitung
  • eigenständige Durchführung
  • Gesprächsauswertung in der Veranstaltung
  • Multiperspektivität/Kontroversität/Ergebnisoffenheit
  • Produktorientierung/Nachhaltigkeit
  • Lokal- oder Regionalbezug
  • Ost-West-Verknüpfungen/europäische Themendimensionen

Wir sind uns bewusst, dass die Voraussetzungen und Ziele der Zeitzeugenarbeit äußerst vielfältig sind und die Rahmenbedingungen außerschulischer Bildungsarbeit immer mit gedacht werden müssen. Deshalb sprechen wir nicht von “best practise”, sondern von “interessanter Praxis”. Die hier aufgeführten Beispiele sollen Anregungen geben. Die Liste ist keinesfalls abgeschlossen und wir freuen uns über Erweiterungsvorschläge.