bassin

HochDrei e.V. Bilden und Begegnen in Brandenburg, Potsdam

Diese Jugendbildungseinrichtung spricht unter anderem Zivildienstleistende und Jugendliche aus Osteuropa an. Sie hat den Anspruch, beispielsweise mit dem Thema „Identität und Biographie“, teilnehmerorientiert zu arbeiten. Dazu nutzt sie Methoden wie lebensgeschichtliches Erzählen und Lebenskurven. Sie legt Wert auf eine vielschichtige Sicht der DDR-Vergangenheit und kontrastiert widerstreitende Geschichtsbilder (z.B. im Medium Spielfilm). HochDrei e.V. bezieht schließlich Familienüberlieferungen konstruktiv in die Konzepte ein.

Die Programme weisen Formen der Selbstorganisation der Teilnehmenden aus, aber in auffälliger Weise auch Methodenzugänge, z.B. eine Einführung in die Oral History und die autonome Durchführung von Zeitzeugengesprächen als „aktive Geschichtsforschung“ mit lokalen Verknüpfungen. Auswertung und Nachbereitung von Zeitzeugenbegegnungen werden bei HochDrei e.V. selbstverständlich praktiziert.